Lost in Salvation – Summerblast Coburg – 2022

Endlich wider live, endlich wieder Summerblast
Die Jungs von Lost in Slavation haben da wirklich fett abgeliefert!

► Lost in Salvation auf YT https://www.youtube.com/channel/UC658Zjsp1GBV1c9utfI9bzg

Gear I use for videos (Affiliate Links):
► Manfrotto Flex arm https://amzn.to/2DfTlPr
► Manfrotto Superclamp https://amzn.to/38CM2gD
► Neewer Smartphone clamp https://amzn.to/3edLezD
► Falcon Eyes RX-8TD https://amzn.to/34RsMKm
► amazon Basic light stand https://amzn.to/3eHrqWU
► Rode SmartLav+ https://amzn.to/2AFohri
► Rode SC1-Kabel https://amzn.to/376Fmqi
► Rode SC6-L Audio-Splitter TRRS zu Smartphone https://amzn.to/2zUxMmv

Danish Spring – Level Up! (deutsch)

Bedeutung

Wißt ihr wie sich ein Frühling in Dänemark anfühlt? – Ich auch nicht

Akkorde, Akkorde, Akkorde

Harmonische Analyse:
Dazu schreibe ich die Akkorde nochmal nebeneinander und ergänze in den Zeilen darunter die Terzen und Quinten:

Akkord | Fis | H | G | D   | A   |
Terz   | Ais | D | H | Fis | Cis |
Quinte | Cis | E | D | A   | E   |

Nun sortiere ich die Töne der Reihe nach: H Cis D E Fis G A Ais

Ihr seht, wir haben ein kleines Problem, weil A und Ais zusammen vorkommen, d.h., wir können die Tonart nicht 100%ig festlegen.
Es könnte sowohl natürlich Moll (A) als auch harmonisch Moll (Ais) sein.
Hm, was tun wir jetzt? Wir entscheiden uns für natürlich Moll und bringen nur das Ais, wenn der Fis-Dur Akkord kommt. Done!

Takte 1 bis 4

Wir starten mit einem F#-Dur-Arpeggio am 9. Bund und spielen zum Zielton D (Terz von Hm) in Takt 2.
Dann bringen wir wieder einmal schön Synkopen. Zieltöne sind G und D (Grundton und Quinte von G-Dur),
sowie Fis und G (Terz und Quarte von D-Dur), sowie Cis (Terz von A-Dur).

Takte 5 bis 8

Wir wiederholen das Thema aus Takt 1 und 2, peppen den Zielton D aber mit einem Triller auf (schnelles Hammer-On / Pull-Off).
Dann Spannungssteigerung durch 12. Lage. Zieltöne D wie gehabt und E (Quinte von A-Dur).

Takte 9 und 10

Ein paar geschmeidige Bendings über Fis-Dur mit den Zieltönen Fis und Cis. Über H-Moll spielen wir dann Fis und D.

Takte 11 und 12

Dann Alternatepicking mit der kompletten H-Moll-Tonleiter.

Takte 13 und 14

Triolisches Sweep-Picking mit Fis-Dur-Arpeggio, und ein kleiner Lauf mit Zielton Fis.

Takte 15 und 16

Dann geht es triolisch weiter mit H-Moll abwärts bis zum Zielton H in Takt 16.

GuitarPro

Download GuitarPro Datei Danish Spring

Ihr habt noch kein GuitarPro?

Ich würde mich freuen, wenn ihr es über den Amazon oder Thomann-Affiliate-Link kaufen würdet:
Guitar pro Version 8 (Amazon Affiliate)
Guitar Pro Version 8 (Thomann Affiliate)

Bock auf mehr?

Level Up! – Überblick (deutsch)

Danish Spring – Level Up! (english)

This article is part of the series “Level Up! – 42 guitar solos for a better sex life”

Meaning of the Solo

Do you know how spring time in Denmark feels? – Neither do I

Tonal analysis

Harmonic analysis: For this, I write the chords again side by side and add the thirds and fifths in the lines below:

Akkord | F# | B  | G | D  | A  |
Terz   | A# | D  | B | F# | C# |
Quinte | C# | F# | D | A  | E  |

Now I sort the tones in the order of their occurrence: B C# D E F# G A A A#

You see we have a little problem because A and A# occur together, so we cannot determine  the key to 100%.

It could be a natural minor (A) as well as a harmonic minor (A#). Bummer, what do we do now?

We choose a natural minor and only bring the A# when the F# major chord comes in. Done!

Bars 1 to 4

We start with an F# major arpeggio at the 9th fret and play to the target note D (third of Bm) in bar 2.

Then we bring in some nice syncopation again. Target notes are G and D (root and fifth of G major).

As well as F# and G (third and fourth of D major), and C# (third of A major).

Bars 5 to 8

We repeat the theme from bars 1 and 2, but spice up the target tone D with a trill (fast hammer-on/pull-off).

Then we increase the tension with the 12th position. Target notes D as before and E (fifth of A major).

Bars 9 to 10

A few smooth bendings over F# major with the target notes F# and C#, over B minor F# and D.

Bars 11 to 12

Then alternate picking with the complete B minor scale.

Bars 13 to 14

Triolic sweep picking with F# major arpeggio, and a small run with target F#.

Bars 15 to 16

Then it continues in triplets with B minor down to the target note B in bar 16. And that’s it

Guitar Pro

Download GuitarPro file Danish spring

Don’t own a copy of GuitarPro yet?

I’d be very happy if you buy it via one of my affiliate link:

Guitar pro Version 8 (Amazon Affiliate)
Guitar Pro Version 8 (Thomann Affiliate)

Want more?

Level Up! – Overview (english)

Crapping on your Throne 2. Stimme – Level Up! (deutsch)

Dieser Artikel ist Teil der Serie “Level Up! – 42 Gitarrensoli für ein besseres Sexleben”

Vielleicht habt ihr es schon gehört, dass im Solo noch eine zweite Lead-Gitarre versteckt war.

Hört noch mal rein:

Jetzt fragt ihr euch sicher, wie man zu einer Melodie noch eine zweite Stimme hinzufügen kann.

Die einfachste Methode eine gutklingende zweite Stimme zu basteln, ist das Harmonisieren mit diatonischen Terzen.

Ok, eine Terz ist also ein Intervall mit 3 (kleine Terz) bzw. 4 (große Terz) Halbtönen Abstand zum Grundton.

Gut, nur wann nehme ich 3 Halbtonschritte und wann 4?

Das versteckt sich im Wort “diatonisch” Terzen: tonleiter-eigene Terzen.

Wir sind immer noch in E-Dur, somit können wir die Terzen eindeutig bestimmen.

Unsere Melodietöne in Takt 3 und 4 sind e, f# und d#; die dazugehörenden Terzen g#, a und f#.

Die zweite Stimme sieht dann so aus:

Gut, das Konzept wenden wir aber sparsam an. Wir fügen nur in Takt 3 / 4 und in Takt 7 / 8 die zweite Stimme dazu.
Wenn man das durchgängig macht klingt es sonst oft zu künstlich.

Um noch ein bißchen Pfeffer in die Suppe reinzuhauen, kommt noch eine zweite Stimme auf die letzten vier Takte.

Da wir aber in der Hauptstimme schon extrem weit nach oben auf dem Griffbrett gegangen sind, kommt die zweite Stimme nicht drüber, sondern drunter.

Ihr spielt einfach die Terzen eine Oktave tiefer und schon ist der Drops gelutscht.

Takte 13 bis 14

Takte 15 bis 16

Backing Track

Video

GuitarPro

Download GuitarPro Datei Crapping on your throne

Ihr habt noch kein GuitarPro?

Ich würde mich freuen, wenn ihr es über den Amazon oder Thomann-Affiliate-Link kaufen würdet:
Guitar pro Version 8 (Amazon Affiliate)
Guitar Pro Version 8 (Thomann Affiliate)

Bock auf mehr?

Level Up! – Überblick (deutsch)

Crapping on your Throne Harmonization – Level Up! (english)

This article is part of the series “Level Up! – 42 guitar solos for a better sex life”

Maybe you have notices that there is a second lead guitar in the Crapping on your Throne solo

Take a listen again

Now you might ask yourself how to add a second guitar voice to a melody.
The easiest way to create a good sounding second voice is to harmonize with diatonic thirds.

Ok, so a third is an interval with 3 (minor third) or 4 (major third) semitones distance to the fundamental.

But when do I take 3 semitone steps and when do I take 4?
This is hidden in the word “diatonic” thirds: scale thirds.

Since we are still in E major, we can clearly identify the thirds:

Our melody notes in bars 3 and 4 are E, F#, and D#; the corresponding thirds are G#, A, and F#.
The second voice then looks like this:

All right, but we are applying the concept economically.
We only add the second voice in bar 3 / 4 and bar 7 / 8.

To add a little pepper to the soup, a second voice is added to the last four bars.
But since we have already gone extremely far up on the fingerboard in the main voice, the second voice doesn’t come above but below.
You just play the thirds an octave lower and Bob’s your uncle!

Bars 13 to 14

Bars 15 to 16

Backing Track

Video

Guitar Pro

Download GuitarPro file
Crapping on your Throne

Don’t own a copy of GuitarPro yet?

I’d be very happy if you buy it via one of my affiliate link:

Guitar pro Version 8 (Amazon Affiliate)
Guitar Pro Version 8 (Thomann Affiliate)

Want more?

Danish Spring

Voices In My Head – Level Up! (deutsch)

Dieser Artikel ist Teil der Serie “Level Up! – 42 Gitarrensoli für ein besseres Sexleben”

Bedeutung

Stimmen in deinem Kopf – normal

Ihnen zuzuhören – üblich

Mit ihnen zu streiten – akzeptabel

Den Streit verlieren – GROSSES PROBLEM

Tonart

Da die Rhythmusgitarre nur einzelne Töne pickt, müssen wir die kurz sammeln: Auf der D-Saite D E F G A C
Die Töne könnten aus C-Dur oder F-Dur stammen, je nachdem, ob wir B oder H hinzufügen.
Auf der G-Saite G A B C D F
Diese Töne stammen entweder aus F-Dur oder B-Dur, abhängig davon, ob wir E oder Eb ergänzen.

Mit 6 aus 7 können wir noch keinen Tonarten-Jackpot gewinnen, wir müssen uns für eine Tonart entscheiden.
Für den ersten Teil nehme ich C-Dur, bringe also noch das H ins Spiel, für den zweiten Teil ab Takt 9,
nehme ich F-Dur und spiele das E. Da jedoch D und G jeweils das tonale Zentrum sind, können wir auch nassforsch behaupten,
wir spielen nicht C-Dur sonder D-Dorisch, bzw. nicht F-Dur sondern G-Dorisch. Aber das wäre ja fast Angeberei.

Takte 1 bis 8

Mit einer kleinen Tapping-Action geht es in den ersten Teil des Solos.

Accent Shifting heißt hier das Zauberwort, weil wir Dreiergruppen auf gerade Sechzehntel spielen.
Die Betonung verschiebt sich damit immer weiter nach hinten, bis wir nach fünf Wiederholungen wieder auf einer schweren Zählzeit landen.

Tonal ergibt sich aus den Tönen der Rhythmus-Gitarre und den Arpeggios folgendes:

Takt 1: D + D E F -> Dm9

Takt 2: F + A H C -> F#11

Die Takte 3 bis 8 sind ähnlich aufgebaut.

Takt 3: C + E F G -> Cadd11

Takt 4: A + C D E -> Aadd11

Takt 5: D + F G A -> Dadd11

Takt 6: F + A H C -> Fadd#11

Takt 7: G + H C D -> Gadd11

Takt 8: wie Takt 7

Takte 9 und 10

Hier geht es mit einem kleinen Lick über zwei Saiten in den zweiten Teil des Solos.

Takte 11 und 12

Spannung steigern mit Sechzehnteln.

Takte 13 und 14

Diese Takte sind einfach eine Wiederholung von Takt 9 und 10; allerdings müssen wir vom letzten Ton in den ersten Ton von Takt 15 sliden.

Takte 15 und 16

String Skipping at its best. Mit kleinen Slides aufgepeppt, landen wir stilsicher in unserem Zielton, dem D.

GuitarPro

Download GuitarPro Datei Voices in my Head

Ihr habt noch kein GuitarPro?

Ich würde mich freuen, wenn ihr es über den Amazon oder Thomann-Affiliate-Link kaufen würdet:
Guitar pro Version 8 (Amazon Affiliate)
Guitar Pro Version 8 (Thomann Affiliate)

Bock auf mehr?

Joe Would Be Proud

Voices in my Head – Level Up! (english)

Meaning of the Solo

Voices in your head – normal

Listening to them – common

Arguing with them – acceptable

Losing the argument – BIG PROBLEM

Tonal analysis

Since the rhythm guitar only picks single notes, we have to collect them shortly:

On the D string D E F G A C

These notes could be from C major or F major, depending on whether we add B flat or B flat.

On the G string G A B C D F

These notes could be from either F major or B flat major, depending on whether we add E or B flat.

With 6 out of 7 we can’t win a key jackpot yet: we have to choose a key.

For the first part, I take C major, so I still bring the B into play, for the second part from bar 9,
I take F major and play the E.

But since D and G are each the tonal center, we can also say that we don’t play C major but D Dorian,
or not F major but G Dorian. But that would almost be showing off.

Bars 1 to 4

With a little tapping action, we enter the first part of the solo.

Accent Shifting is the magic word here because we play groups of three to even six- tenths.
This shifts the emphasis further and further back until, after five repetitions, we end up on a difficult count again.

Tonally, the following results from the tones of the rhythm guitar to the arpeggios:

Bar 1: D + D E F -> Dm9

Bar 2: F + A B C -> F#11

Bar 3: C + E F G -> Cadd11

Bar 4: A + C D E -> Aadd11

Bar 5: D + F G A -> Dadd11

Bar 6: F + A B C -> Fadd#11

Bar 7: G + B C D -> Gadd11

Bar 8: same as bar 7

Bars 9 to 10

Here it goes with a little lick over two strings into the second part of the solo.

Bars 11 to 12

We increase tension with sixteenth notes.

Bars 13 to 14

These bars are simply a repetition of bars 9 and 10, but we have to slide from the last note into the first note of bar 15.

Bars 15 to 16

String Skipping at its best. Pimped up with little slides, we land in our target tone, D. Bravo!

GuitarPro

Download GuitarPro file Voices in my Head

Don’t own a copy of GuitarPro yet?

I’d be very happy if you buy it via one of my affiliate link:

Guitar pro Version 8 (Amazon Affiliate)
Guitar Pro Version 8 (Thomann Affiliate)

Want more?

Joe Would Be Proud

Joe Would Be Proud – Level Up! (deutsch)

Die Rhythmus-Gitarre spielt folgende Akkorde:

Chord D Am C Hm G Em A D
Third F# C E D B G C# F#
Fifth A E G F# D B E A

Ok, what we’ve got here? Schnell mal sortiert:

G A B C C# D E F#

Hm, C und Cis gleichzeitig. Was ist denn da los? Ganz einfach, der Song startet in G-Dur (G A H C D E F#) und endet in D-Dur.
Das nennt man Modulation. Und da sich die Tonarten nur duch einen Ton unterscheiden, ist das alles kein Drama.
Wir nehmen einfach G-Dur als Tonmaterial und schauen dann, dass wir die Finger vom C lassen, wenn der A-Dur-Akkord kommt.

Takte 1 bis 4

Mit einem auftaktigem Slide geht es in unseren ersten Zielton, die Terz von D-Dur, das F#.
Synkope, Bending und Slide ist das Programm für Takt 2, um im nächsten Zielton, dem C (Terz von A-Moll) zu landen.

In Takt drei spielen wir A-Moll weiter aus, in dem wir den Grundton bringen.

Takte 5 bis 8

Den Zielton G als Quinte von C-Dur umspielen wir mit ein paar gekonnten HammerOns um über das E (Terz von C-Dur)
in das F# (Quinte von H-Moll) zu kommen. Mit einem Bending von E nach F# setzen wir noch eins drauf. Passt.

Takte 9 bis 12

Dann den Grundton G angespielt, und über die Zieltöne H und D in das vorweggenommene E (Grundton E-Moll) gerutscht.
Mit einem feschen Tapping mit dem Ton H auf Zählzeit 4 in Takt 11 untermauern wir den E-Moll-Akkord.
Die höheren Lagen steigern die Spannung.

Takte 13 bis 15

In Takt 13 spielen wir A und E aus dem A-Dur-Akkord und ignorieren damit wie eingangs erwähnt, die C / C# Problematik.
Wir nähern uns dem Ende des Solos und schmeißen noch schnell ein Bending von D nach E rein,
um dann in Takt 15 mit einem Bending von H nach D (1 ½ Töne!) sicher im D-Dur-Akkord zu landen.
So, üben müsst ihr das jetzt selber.

GuitarPro

Download GuitarPro Datei Joe would be proud

Ihr habt noch kein GuitarPro?

Ich würde mich freuen, wenn ihr es über den Amazon oder Thomann-Affiliate-Link kaufen würdet:
Guitar pro Version 8 (Amazon Affiliate)
Guitar Pro Version 8 (Thomann Affiliate)

Bock auf mehr?

Level Up! – Überblick (deutsch)

Crapping on your Throne – Level Up! (deutsch)


Dieser Artikel ist Teil der Serie “Level Up! – 42 Gitarrensoli für ein besseres Sexleben”

Bedeutung

Arbeitr hart im Stillen. Lass den Erfolg die Geräusche machen.
Und dann kack ihnen auf den Schreibtisch!

Hört mal rein

Akkordanalyse

Alle Akkorde auf-/aus-geschrieben:

  • E – G# – H
  • A – C# – E
  • C# – E – G#
  • H – F# – D#

Und in die richtige Reihenfolge gebracht: E – F# – G# – A – H – C# – D#
Das macht uns das Ganze nicht schwer, wir haben es mit einem ausgeprägten E-Dur als Tonart zu tun.

Takte 1 bis 4

Wir fangen gemütlich mit einer synkopierten Achtellinie an. Zielton ist hier das E, Grundton von E-Dur und Quinte von A-Dur.
Ein paar Bendings lockern alles noch etwas auf.

Takte 5 bis 8

Wir wiederholen die Melodie aus Takt 1 und 2. Nun führen wir die Melodie aber in höhere Lagen, um Spannung aufzubauen.

Takte 9 bis 12

Weiter geht es mit einer String-Skipping Episode, die uns bis zum 21. Bund auf der hohen E-Saite führt.

Takte 13 bis 16

Um die Spannung weiter zu steigern holen wir jetzt die Sechzehntel raus. Wir spielen Töne in Dreiergruppen, dadurch verschiebt sich die Betonung innerhalb der Sechzehntelgruppe, das nennt man Accent Shifting.
Mit dem Zielton E sind wir auch wieder auf der sicheren Saite.

Backing Track

Video

GuitarPro

Download GuitarPro Datei Crapping on your throne

Ihr habt noch kein GuitarPro?

Ich würde mich freuen, wenn ihr es über den Amazon oder Thomann-Affiliate-Link kaufen würdet:
Guitar pro Version 8 (Amazon Affiliate)
Guitar Pro Version 8 (Thomann Affiliate)

Bock auf mehr?

Level Up! – Überblick (deutsch)

Crapping on your Throne – Level Up! (english)


This article is part of the series “Level Up! – 42 guitar solos for a better sex life”

Meaning of the Solo

Work hard in silence. Let success make the noise.
And then: take a dump right on their desks!
Take a listen

Tonal analysis

Chord analysis

  • E – G# – B
  • A – C# – E
  • C# – E – G#
  • B – F# – D#

And put in the right order: E – F# – G# – A – B – C# – D#

That doesn’t make things difficult for us, we’re dealing with a pronounced E major as a key.

Bars 1 to 4

We begin cozily with a syncopated figure of eighth notes. The target here is the E, root of E major and fifth of A major.
A few bendings loosen everything up a bit.

Bars 5 to 8

We repeat the melody from bars 1 and 2, but now we take the melody to higher layers to build up tension.

Bars 9 to 12

We continue with a string skipping episode that takes us to the 21st fret on the high E-string.

Bars 13 to 16

To increase the tension further, we now take out the sixteenths.
We play notes in groups of three, which shifts the emphasis within the group of sixteenths, this is called accent shifting.
With the target tone E, we are also back on the safe side.

Backing Track

Video

Guitar Pro

Download GuitarPro file
Crapping on your Throne

Don’t own a copy of GuitarPro yet?

I’d be very happy if you buy it via one of my affiliate link:

Guitar pro Version 8 (Amazon Affiliate)
Guitar Pro Version 8 (Thomann Affiliate)

Want more?

Crapping on your Throne Harmonization